Kanada #26-27 | Back to Vancouver, etwas Street-Art und wieder zuhause

Heute verlassen wir Vancouver Island leider wieder. Hier hat es uns richtig gut gefallen und wir wären gerne noch ein paar Tage länger geblieben. Falls wir irgendwann nochmal hierhin kommen, würden wir auf jeden Fall deutlich mehr Zeit für Vancouver Island einplanen. Es gibt noch so viel zu sehen.

Dieses Mal nehmen wir die Fähre von Nanaimo nach Vancouver-Tsawwassen und erreichen nach insgesamt ca. 7 Std. unsere letzte Station und Übernachtung im Hilton Airport Hotel. Die letzten Hilton-HHonors-Punkte geben wir für zwei Junior-Suites aus, schaffen es noch bis zum Chinesen um die Ecke und fallen dann alle ziemlich müde ins Bett.

Da wir am Abflugtag noch ausreichend Zeit haben, nutzen wir den Vormittag noch für das Street-Art-Festival in Vancouver. Entlang und in den Seitenstraßen der Main Street wurden Fassaden, Parkplätze und diverse Gebäude mit Graffitis und anderen Kunstobjekten garniert. Da sind wieder ein paar schöne Bilder für unsere Reise-Graffiti-Sammlung im Esszimmer dabei.

Jetzt noch eben den Mietwagen zurückgeben und dann fliegen wir auch "schon" wieder zurück - dank Jet Stream dauert der Rückflug nach Frankfurt nur 8,5 Std. Um 15h00 am Sonntag kommen wir wieder zuhause in Münster an. Unsere Nachbarin Susanne hat sich bestens um unser Haus gekümmert und uns mit Käse, Brot, Gugelhupf und selbst gemachten Spaghetti-Saucen versorgt. Ein toller Empfang! Danke, Susanne!!

Damit geht unsere Kanadareise zu Ende. Wir hatten insgesamt eine tolle, erlebnis- und abwechslungsreiche Zeit mit ganz vielen Eindrücken in denen wir noch lange schwelgen werden. Kanada als Urlaubsland können wir nur jedem allerwärmstens empfehlen. Ist zwar ein teures Vergnügen, aber was kann man für Geld besseres kaufen als Erlebnisse? Genau - und dieser Urlaub wird unvergesslich bleiben. Vielen Dank an alle, die unsere Reise mitverfolgt haben. Sascha, Yuma, Luca und Daniela.

#Kanada

Das könnte auch gefallen: