Montpellier | Eine lebendige, bunte und junge Stadt mit Geschichte

Über Montpellier wussten wir bis zu unserem ersten Besuch eigentlich wenig bis gar nichts. Uns hat die Stadt total begeistert. Zum einen ist an ganz vielen Ecken die römische Vergangenheit der Stadt noch sehr deutlich sichtbar. Zum anderen ist die Stadt aber auch sehr jung, bunt, lebhaft und modern. Immer wieder stößt man auf kleine Kunstwerke an Türen und Häusern, bunt beklebte Straßenbahnen und Straßenpoller, die kunstvoll bemalt wurden. Ein wirklich schöner Ort zwischen Bäumen, Brunnen und kleinen Cafés ist die Rue Saint-Paul rund um die Eglise Saint-Roch und natürlich der Place royale du Peyrou mit tollem Blick auf den Aquädukt. Für Eis-Fans lohnt sich auf jeden Fall ein kurzer Besuch bei Amorino in der Rue de la loge- ausgefallenes, super leckeres und kunstvoll zubereitetes Eis; allerdings auch zu ebenfalls kunstvollen Preisen. Leider war die Zeit zu kurz - aber wir kommen bestimmt noch mal wieder!


Das könnte auch gefallen:
Wir

Wir sind:
Sascha, Yuma, Luca und Daniela. Wir reisen gerne und unternehmen 2017 unsere erste gemeinsame Familien-Fernreise an die Westküste Kanadas.

© 2017 by SYLD

Datenschutz           Impressum

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now