Kanada #14 | Pausentag in Golden

Heute ist schon Halbzeit unserer Kanada-Reise - die Zeit fliegt. Insbesondere beide Jungs brauchen nach so vielen Eindrücken und Erlebnissen eine verdiente Pause. Zur Abwechslung mal lange ausschlafen, keine Autofahrten und einfach nur abhängen. Dafür eignet sich Maggie und Bills Wohnung ideal. Vom Balkon gibt es einen spektakulären Blick auf das Tal des Columbia River und die gegenüberliegenden Berge. Da von den Walbränden immer noch etwas Rauch im Tal hängt, ist der klare Blick etwas getrübt. Maggie und Bill legen viel Wert auf Ruhe - insbesondere auch ihre Ruhe. Unverständlicherweise haben sie auf der riesigen Dachterrasse den Tisch weg gelassen, so dass wir nicht draußen essen können. Sie haben Sorge, dass es dann abends zu laut werden könnte - sie wohnen unter uns. Ist für unsere Zeit kein großes Problem, da beide gar nicht da sind - aber der Tisch eben auch nicht.

Da es mir schwer fällt, einen ganzen Tag in der Bude zu verbringen, mache ich einen Abstecher zu den Columbia Wetland Outpost - ein sehr idyllischer Ort zum relaxen und Kanu paddeln. Um zu den Bootsstegen zu kommen, muss man eine aktive Bahntrasse zu Fuß überqueren. Natürlich ohne Schranke, Warnsignal etc. Ein Schild mit "Stop, Look, Listen" reicht aus - hier fahren auch nur viermal am Tag ein paar Güterzüge lang. Paddeln machen wir vielleicht morgen - oder doch lieber Rafting auf dem Kickhorse River? Mal sehen.

#Kanada

Das könnte auch gefallen:
Wir

Wir sind:
Sascha, Yuma, Luca und Daniela. Wir reisen gerne und unternehmen 2017 unsere erste gemeinsame Familien-Fernreise an die Westküste Kanadas.

© 2017 by SYLD

Datenschutz           Impressum

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now